Das Taufbecken

Das Taufbecken aus Glockenbronze ist das älteste Element aus der Johanneskirche: es stammt aus dem Jahre 1423.

In der oberen Reihe des Beckens findet sich die Inschrift: "O rex glorie xpe veni cum pace" (O König der Ehren - Christe - komm mit deinem Frieden) sowie "arnold d oste anno dm m CCCCXXIII; d.h. das dreibeinige Taufbecken ist 1423 von Arnold von Oste gegossen worden.

Interessant sind die Pilgerabzeichen an dem Taufbecken; eines weist auf Nikolausberg bei Göttingen, ein weiteres weist auf Königslutter bei Helmstedt. Dort wurde auch die original Gießform gefunden.

Das Taufbecken