Veränderungen und Würde

Mit Blick auf die letzte Ruhe eines Menschen hat sich in den letzten Jahren vieles verändert. Für das Christentum gehört es von Anfang an dazu, Menschen würdig zu bestatten. Darum bemüht sich die Kirchengemeinde um einen Friedhof, der der Würde des Menschen gerecht wird und die Veränderungen abbildet, die sich kulturell ergeben.

Der Kirchenvorstand will mit den Friedhöfen in Tostedt und Königsmoor einen Beitrag zu einer würdevollen öffentlichen Trauerkultur leisten. „Heimat ist, wo wir die Toten beim Namen nennen.“ (Margot Käsmann) Dazu gehören Gräber als Orte des Gedenkens und des Erinnerns.

Mögliche Formen der Bestattung