Tierische Orgelmusik – auf musikalischer Safari

Dies ist das Thema des nächsten Orgelkonzerts von Kantor Kai Schöneweiß. Es findet statt am 30. September um 17 Uhr.

Die Musik des Konzerts wird sie überraschen. Die noch lebenden Komponisten Andreas Willscher und Markus Frank Hollingshaus haben ihre Kompositionen bestimmten Tieren gewidmet. „Dies nennt man Programmmusik. Mit dem Titel wird ein Thema vorgegeben, das der Komponist in Musik umsetzen möchte. Das wahrscheinlich bekannteste Beispiel ist das Orchesterwerk Die Moldau von Bedrich Smetana.“ erläutert Kai Schöneweiß. 

Wie kann man eine Qualle vertonen?

In der Suite Maritime von Hollingshaus ist jedes Stück einem anderen Lebewesen aus dem Meer gewidmet. Gekonnt übersetzt der Komponist etwa den Walfisch, einen Krebs, Quallen oder einen Haifisch in Musik. Die Stücke von Willscher haben die verschiedenen Lebewesen an Land als Vorbild: Von den kleinen Insekten wie etwa Glühwürmchen oder Bienen über die Nachtigall und den Papageien bis zum Orang-Utan um nur einige Tiere zu nennen. 

Während des Konzerts wird es eine Videoübertragung auf eine Leinwand geben, sodass man Kai Schöneweiß beim Spielen nicht nur hören sondern auch sehen kann.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang für die Kirchenmusik wird gebeten.