Aktuelles

Nichts ist so beständig wie der Wandel

|   News aus Tostedt

Der Weggang von Pastorin Lang zum 01.02. sowie die einjährige Elternzeit von Pastorin Heuermann ab dem 01.05. ist für das verbleibende Pfarramt und den Kirchenvorstand in den nächsten Monaten eine große Herausforderung.

Die Stelle von Pastorin Lang wurde zwar schon im Januar ausgeschrieben, doch muss jetzt erst einmal auf eingehende Bewerbungen gewartet werden. Der KV und das Pfarramt sind gespannt, wann die Johannesgemeinde die Einführung eines neuen Pastors oder einer neuen Pastorin feiern kann!

Für die Pfarrstelle von Frau Heuermann wird es vermutlich keine personelle Verstärkung geben, da der aktuelle Kirchenkreis-Springer (‚Vertretungspastor‘) im Frühjahr in den Ruhestand geht. Das Pfarramt muss also vorübergehend zusätzliche Aufgaben übernehmen.

Dies hat natürlich unweigerlich Konsequenzen zur Folge, die (auch) das Gemeindeleben betreffen werden. Pastorin Junge und Pastor Adler können die vorhandenen Gemeindegruppen in dieser Zeit zwangsläufig nicht mehr im gleichen Maße betreuen. Sollte Ihre Gemeindegruppe davon betroffen sein, wird sich das Pfarrteam mit der Gruppenleitung in Verbindung setzen, um zu klären, welche Unterstützung sie benötigt, um gut weiterarbeiten zu können.

Die Hauptaufgaben von Pastorin Junge und Pastor Adler werden die zusätzliche Betreuung der vakanten Bezirke I und II sein mit den dort anfallenden Taufen, Trauungen und Beerdigungen sowie der Konfirmandenarbeit (KU-8).

Die Gottesdienste in der Johanneskirche werden weiterhin wie gewohnt stattfinden. Schon jetzt gilt der Dank den LektorInnen, PrädikantInnen und PfarrkollegInnen, die uns in dieser arbeitsintensiven Phase unterstützen werden.

Gemeinsam mit dem Superintendenten werden das Pfarramt und der Kirchenvorstand nach Lösungen suchen. Alle sind sich einig, dass die kommenden Herausforderungen gemeinsam geschultert werden können und man eventuell sogar gestärkt aus dem Prozess herausgehen kann.

Zurück