Aktuelles

Realität ist heilbar!

|   News aus Tostedt

von Pastor Rolf Adler

Die Überschrift ist geklaut. Ein Bezahlsender wirbt damit für eine neue Serie. Menschen lassen sich auf Mediakmentenversuche ein, um sich von der Wirklichkeit ihres Lebens "heilen" zu lassen. Sie landen in einem Wirrwarr aus Wirklichkeit und Wirklichkeitsverlust. 

Gott arbeitet mit Liebe

Der Titel passt zu Weihnachten. Die Weihnachtsbotschaft sagt: Gott heilt Wirklichkeit. Allerdings arbeitet Gott nicht mit Medikamenten. Er arbeitet mit Liebe.

Die Bibel verknüpft Gott mit den Wirklichkeiten des Lebens. Jesus wird verfolgt und landet am Kreuz. Er wird als Kind einer Mutter geboren, der man nicht einmal ein Bett zur Niederkunft anbietet. Später legt sich Jesus mit Gesinnungen seiner Zeit an. Voller Furcht betet er vor seiner Hinrichtung um Bewahrung. Verfolgung und Tod, Heimatlosigkeit und verhärtete Fronten, böse Geister, einsame Zweifel – an diese Wirklichkeiten bindet Gott seine Liebe. So jedenfalls erzählt es uns die Heilige Schrift.

Weihnachten ist ein Jubelfest

Das Weihnachtsfest ist ein Jubelfest über veränderte Wirklichkeit. Gottes Boten verkündigen es den Hirten: „Euch ist der Heiland geboren!“ Sternendeuter bringen Gold, Weihrauch und Myrrhe. Sie geben ihre Deutungshoheit preis und beugen sich der Liebe Gottes. Heil durchdringt das Dunkel aller Wirklichkeiten. In der ärmlichsten Geburt stehen die Zeichen auf Gott. Die Welt vibriert in der Heiligen Nacht. Gottes Liebe lässt uns nicht mehr los.

Das Leben beginnt und endet mit Liebe

Realität ist heilbar! Weihnachten erschließt sich von Ostern her. Die Krippe ist aus dem Holz des Kreuzes gebaut. Krippe und Kreuz gehören zusammen. Der Gekreuzigte wird in die Niedrigkeit hineingeboren. Sein Leben wird zu einem überwältigenden Zeichen der Liebe. Niedrigkeit und Liebe schließen sich nicht aus. Und draußen bei den Hürden warten die, die es hören sollen. Wo sie kauern und frieren. In den Containern, wo man vor Langeweile verrückt wird. Auf dem Meer, wo die Angst quält.

Realität ist heilbar. Was in der TV-Serie mit Medikamenten versucht wird, landet am Ende in einer großen Verunsicherung. Niemand weiß mehr, wer und wo er ist. Mit Weihnachten ist das anders. Die Krippe weist auf das, womit Leben beginnt: Liebe.

Zurück
Weihnachten - Licht, Liebe und Hoffnung